Ruskis Miloi

Charakteristik der
Russisch Blau Katzen

Ruskis Mikhail

diesmal zur Verdauung. Wird sie nun danach wach, sprüht sie vor Leben, schmust, lässt sich gern zu einem Spiel verführen. Bei diesem Spiel merkt man, wie ausgeruht sie ist und jeder Muskel vibriert.
Man kann überhaupt sagen, dass sich die Russisch Blau Katze zweimal am Tag richtig austoben will. Das erste Mal in den Morgenstunden, wenn der Tag beginnt und das zweite mal zu den Abendstunden. Dann kann sie aus heiterem Himmel eine wilde Verfolgungsjagd spielen, bei der sie wie eine aufgezogenen Feder blitzartig und mit rasenden Sprüngen durch die ganze Wohnung saust - den Kletterbaum hinauf, hinunter, über Stühle und Tische, plötzliches Bremsen mitten auf dem Teppich, mit hochgestelltem Körper und schräggestelltem Schwanz einen imaginären Punkt fixierend, um dann erneut durch die Wohnung zu jagen. Dieses Toben dauert nur wenige Minuten. Sie kann dabei wieder diese kehligen Gurrlaute ausstossen, welche so typisch für die Russisch Blau ist. Man hat das Gefühl, dass sie diese Aktionen als Muskeltraining braucht.

Im Gegensatz dazu ist die Russisch Blau als Jungtier sehr aktiv und es muss immer etwas los sein. Man bekommt mitunter den Eindruck, dass die Russisch Blau als Jungtier alle Katzenflausen ausleben muss, um als Erwachsene so ruhig und ausgeglichen im Wesen sein zu können. Auch braucht das Russisch Blau Jungtier mehr als jede andere Katze die Nähe und Zärtlichkeit ihres Menschen.

 

Letztes Update  17.04.2008 16:07 

Page  1 2 3